Grüne Hochschulgruppen positionieren sich zur Erneuerung des Hochschulgesetzes

Anlässlich der vereinbarten Novellierung des Landeshochschulgesetztes habendie Grünen Hochschulgruppen Sachsen-Anhalts im letzten Semester gemeinsameForderungen entwickelt.

Stellvertretend wurde das Papier von Felix Langer und Madeleine Linke (beideGHG Magdeburg) an den Wissenschaftspolitischen Sprecher der Fraktion derGrünen im Landtag, Olaf Meister, überreicht. Was folgte war ein Austauschzwischen Abgeordnetem und Studierenden, in dem die Positionen konkreterörtert wurden. Am Ende vereinbarten die Gesprächspartner im weiterenVerlauf des Prozesses im engen Kontakt zu bleiben.

Zentraler Inhalt des Positionspapiers ist, (1) nachhaltige Entwicklung als
Aufgabe der Hochschulen aufzunehmen, (2) Langzeitstudiengebühren aus demGesetz endgültig zu streichen, (3) die Gremien der Hochschulen gleichmäßig zubesetzten und (4) Anwesenheitspflichten für Vorlesungen zu verbieten. DieHochschulgruppen sind optimistisch, dass die studentische Perspektive in derPolitik Anklang finden wird.