Gremienwahlen 2017

Wir freuen uns über die Bekanntmachung der Wahlergebnisse, welche uns heute alle erreichten. Insgesamt macht uns die erhöhte Wahlbeteiligung der an unserem Standort liegenden Fachschaften Angewandte Humanwissenschaften und Wirtschaft sehr glücklich. Beide Fachschaften verdoppelten annähernd ihre prozentuale Wahlbeteiligung im Vergleich zum letzten Wahljahr. Die Fachschaft Angewandte Humanwissenschaft hat mit 22,8% sogar die höchste Wahlbeteiligung aller Fachschaften dieser Gremienwahl (wir wünschen guten Appetit beim Grillen). Unser Aufruf zur Wahl hatte also Erfolg und mehr Studierende wollten bestimmen, wer sie in den Hochschulgremien vertritt.

Stolz sind wir persönlich noch darauf, dass Paula Göring mit 102 Stimmen in den Fachschaftsrat der AHW gewählt wurde. Ines Hnatek wurde als Stellvertreterin in den Fachschaftsrat AHW gewählt. Vielen Dank für Eure Stimmen!

Hier die Bekanntmachung der Wahlergebnisse (Ihr müsst eingeloggt bleiben).

Migration nach Sachsen-Anhalt – Wo stehen wir? Und wo gehen wir hin?

Am sonnigen Abend des Mittwochs besuchte uns Sebastian Striegel (MdL) und gab uns einen Einblick in seine parlamentarische Arbeit zum Thema Migration in Sachsen-Anhalt.
Zu Beginn wurde den Zuhörer*innen die Lage der Bevölkerungsentwicklung in Sachsen-Anhalt verdeutlicht und gezeigt, dass 2015, das Jahr der „Flüchtlingskrise“, erstmals seit langer Zeit mehr Menschen nach Sachsen-Anhalt kamen als verstarben oder abwanderten.
Die Kenia-Koalition (CDU, SPD und GRÜNE) verpflichtete sich in ihrem Koalitionsvertrag zu einem weltoffenen und toleranten Sachsen-Anhalt, welches versucht ein attraktiver Lebensort für Menschen jeglicher Herkunft zu sein. Dies wurde an Beispielen der Erstaufnahme (Halberstadt) skizziert.
Auch Zukunftsvisionen, wie die Schaffung eines Einwanderungsgesetzes, welches neben dem Asylrecht Bestand haben soll, wurde vorgestellt. In einer Diskussion über Fluchtursachen nannte er vor allem die Klimakatastrophe und plädierte dafür, dieser mehr Beachtung zu schenken.